Beurlaubungen nach dem Schulgesetz NRW
Pädagogische Aspekte der Mittelstufe
Sprachenfolge am Gymnasium Pesch
Unsere Ziele in der Mittelstufe
Maßnahmen an unserer Schule

 

pinnwand1

 

 

 

Pädagogische Aspekte der Mittelstufe

Das Kurssystem der Oberstufe wirft seine Schatten auf die Mittelstufe voraus. In den Jahrgangsstufen 8 und 9, können die Schülerinnen und Schüler im Wahlpflichtbereich II ihren Neigungen und Interessen gemäß einen Schwerpunkt in den Fremdsprachen, den Naturwissenschaften oder in den Gesellschaftswissenschaften setzen. Als dritte Fremdsprache kann Spanisch gewählt werden, und in den beiden anderen Aufgabenfeldern bieten wir fachübergreifende Kurse an. Im mathematisch-naturwissenschaftlichen Bereich können die Schülerinnen und Schüler wählen zwischen einer Kombination aus Biologie und Chemie oder aus Mathematik/Informatik. In den Gesellschaftswissenschaften bieten wir die Fächerkombination Wirtschaftswissenschaften/Politik an.
Einerseits gehört es nach wie vor zum Bildungsauftrag des Gymnasiums, den Schülern eine allgemeine Bildung und die Studierfähigkeit zu vermitteln. Andererseits ist im Laufe der Jahre der Anteil der Schüler gewachsen, die ein Gymnasium besuchen und kein Abitur machen, bzw. nicht studieren wollen. Somit ergibt sich auch für die Schüler des Gymnasiums spätestens von der Klasse 9 an bis zum Ende ihrer Schulzeit die Aufgabe, sich für einen konkreten Beruf entscheiden zu müssen. Sie empfinden die Berufs- oder Studienwahl häufig als belastende Situation, auf die sie sich kaum vorbereitet fühlen. Auch als Gymnasium stehen wir deshalb in der Pflicht, unsere Schüler bei ihrer Berufsfindung zu begleiten. In der Jahrgangsstufe 9 organisieren wir eine Veranstaltung in Zusammenarbeit mit dem BIZ (Berufsinformationszentrum). Schülerinnen und Schüler, die in Erwägung ziehen, das Gymnasium nach der Einführungsphase (EF) mit dem Mittleren Schulabschluss zu verlassen, unterstützen wir in ihrer Entscheidungsfindung durch gezielte Einzelfallhilfe. Das Schülerbetriebspraktikum haben wir in die Einführungsphase gelegt, da dies für den größten Teil unserer Schülerinnen und Schüler der Zeitpunkt ist, um Interessen und erste Entscheidungen in einem Praktikum zu überprüfen.
Die unterschiedlichen Maßnahmen zur Qualitätssicherung in der Sekundarstufe I werden zu immer wichtigeren Eckpunkten der Unterrichtsarbeit, besonders in den Kernfächern Deutsch, Mathematik und Englisch. Seit dem Schuljahr 2006/2007 finden die  Lernstandserhebungen in der Jahrgangsstufe 8 statt.

Die Ergebnisse der Lernstandserhebungen werden in den Fachkonferenzen diskutiert und sind Grundlage für die weiteren Unterrichtsplanungen und individuelle Förderung.

 

Sprachenfolge am Gymnasium Köln-Pesch

  •  Klasse 5: Englisch
  •  Klasse 6: Französisch oder Latein
  •  Klasse 8: Spanisch
  •  EF : Spanisch  noch einmal als neu einsetzende Fremdsprache oder eine andere Regelung, die durch neue Vorgaben nötig ist.

Erläuterung: Wer Latein will, muss es in der Klasse 6 wählen.

Das Latinum wird am Ende der Einführungsphase (Jg10) erreicht.

Am 18. 02. 2009 hat die Schulkonferenz beschlossen, ab dem Schuljahr 2009 / 2010 in der Klasse 8 für den Wahlpflichtbereich II als wählbare Fremdsprache Spanisch anzubieten. In den letzten Jahren sind die Schülerzahlen im Wahlpflichtkurs Französisch immer mehr gesunken.

Mit der Entscheidung für Spanisch als Fremdsprache im Wahlpflichtbereich II reagieren wir einerseits auf vielfache geäußerte Eltern- und Schülerwünsche, andererseits hoffen wir somit auch weiterhin dem gymnasialen Anspruch genügen zu können eine Fremdsprache im Wahlpflichtbereich II anzubieten.

Natürlich kann auch in Zukunft ab Klasse 6 als zweite Fremdsprache entweder Französisch oder Latein gewählt werden.

Als weitere Differenzierungskurse in Klasse 8 werden unverändert angeboten: Mathematik/Informatik; Wirtschaft/Politik; Biologie/Chemie.

 

Unsere Ziele in der Mittelstufe

  • Wir bereiten die Schülerinnen und Schüler der Mittelstufe auf den Übergang in die Einführungsphase zur Gymnasialen Oberstufe vor.
  • Wir setzen uns dafür ein, dass die Schülerinnen und Schüler lernen, sozial verantwortlich zu urteilen, zu entscheiden und zu handeln.
  • Wir erwarten, dass die Schülerinnen und Schüler sich mit ihren Mitschülern verständigen und mit ihnen zusammenarbeiten, ihre eigenen Bedürfnisse und Wünsche im Zusammenhang sozialer Beziehungen einschätzen und Toleranz und Solidarität üben.

 

 

Maßnahmen unserer Schule

  • Sprachenfolge am Gymnasium Köln - Pesch

• Klasse 5: Englisch
• Klasse 6: Französisch oder Latein
• Klasse 8: Spanisch
• EF : Spanisch (Einführungsphase zur Gymnasialen Oberstufe)

  • Pausensport für die 7. Klassen
  • Klassenfahrt am Ende der Jahrgangsstufe 7
  • Studienfahrt nach Berlin in der Jahrgangsstufe 9,
    Frankreichaustausch in der Jahrgangsstufe 9
  • Bilingualer Politikunterricht (Englisch) in der Jahrgangsstufe 7 als Angebot
  • Bilingualer Geschichtsunterricht (Englisch) in der Jahrgangsstufe 8 als Angebot
  • Bilingualer Erdkundeunterricht (Englisch) in der Jahrgangsstufe 9 als Angebot
  • Russisch – AG
  • Neue Module zum Erwerb des ECDL in zusätzlichen Unterrichtsstunden
  • Fortsetzung der Medienpädagogischen Grundbildung im Fachunterricht
  • Ausbildung von SchülerschlichterInnen für Konfliktsituationen
  • Ausbildung zu SporthelferInnen in Jahrgangsstufe 9
  • Praktische Philosophie für Schüler der Jahrgangsstufen 7-9, die aus Gewissensgründen nicht am Religionsunterricht teilnehmen
  • Interessante Angebote im Differenzierungsbereich der Mittelstufe (zur Zeit Spanisch, Mathe/Informatik, Biologie / Chemie, Politik/ Wirtschaft)
  • Konzept zur individuellen Beratung in psychosozialen Bereichen, bei Lernproblemen und besonderen Begabungen (Beratungsstunden durch ausgebildete Beratungslehrerinnen; Lernberatung / Lerncoaching; Projekt zur Förderung besonders begabter Schülerinnen und Schüler; Motivierung und Hilfen bei der Anmeldung zu Programmen zur Förderung besonderer Begabungen durch außerschulische Träger; AG zur Vorbereitung auf die Teilnahme am Bundeswettbewerb Fremdsprachen; AG zur Vorbereitung auf die DELF- Zertifikate)

Barbara Leichsering
Mittelstufenkoordinatorin
Mai 2016