Übersicht aller Wettbewerbe am Gymnasium Pesch
Vorlesewettbewerbe
Mathematik-Olympiade
Känguru-Wettbewerb
Fuel-Cell-Box-Wettbewerb
DELF
The Big Challenge
Biber-Wettbewerb

 

Vorlesewettbewerb

Lesewettbewerb in französischer Sprache in der Kaiserin-Augusta-Schule (Schuljahr 2015/16)

Am 11.03.2016 war es endlich soweit! Lina Kluge (6b) und Fabian Zinn (6a), die an unserer Schule beim Französischvorlesewettbewerb zum Schulsieger gewählt wurden, fuhren in die Kaiserin-Augusta-Schule, um am Lesewettbewerb in französischer Sprache der deutsch-französischen Gesellschaft teilzunehmen. Beide Schüler wurden von Herrn Stitou und Frau Sertkaya auf den heutigen Tag vorbereitet. Lina und Fabian übten in den Mittagspausen fleißig die Texte „Moustique“ und „Malabar“. Die zwei Schulsieger wurden von Frau Sertkaya und ihren Eltern in die Kaiserin-Augusta-Schule begleitet. Sie warteten gespannt und aufgeregt auf den Beginn des Vorlesewettbewerbes. Nach einer Begrüßungsrede in der Turnhalle wurden allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern ihre Gruppen und Jurymitglieder vorgestellt. Lina und Fabian gehörten zur Gruppe der 6. Jahrgangsstufe mit insgesamt 19 Kandidaten aus ganz Köln. Alle Kinder brachten ihre vorbereiteten Texte mit und warteten mit großer Neugier auf den Beginn des Vorlesewettbewerbes. Der Vorleseplatz war für die Schülerinnen und Schüler ein Anziehungsort. Sie setzten sich nacheinander hin und fingen an, ihre Texte der Jury vorzulesen. Mit großen Augen und noch größeren Ohren hörten die Kinder den einzelnen Kandidaten aufmerksam zu. Zunächst kamen acht andere Kinder dran. Nun war endlich Lina an der Reihe. Sie las ihre beiden Texte aufgeregt der Jury vor. Als nächstes kamen die restlichen Kinder dran. Das Vorlesen steigerte erkennbar das Interesse und die Motivation am Lesen. Nicht nur die neugierigen und aufmerksamen Kinder, sondern auch die Eltern und Lehrer lernten viele neue Geschichten kennen. Fabian war der letzte Kandidat der Gruppe. Durch das lange Warten war er besonders nervös. Nach der ersten Runde wurde den Kindern ein unbekannter Text gegeben, den sie ca. in einer viertelstündigen Pause üben konnten. Nach der Pause ging der Lesewettbewerb in die zweite Runde. Nachdem die Kinder beide Runden hinter sich hatten, wurde eine kleine Erfrischungspause eingelegt, in der sie die bereitgestellten französischen Köstlichkeiten genießen konnten. Im Anschluss fand die Preisverleihung statt. Ganz gespannt warteten Lina und Fabian auf die Ergebnisse. Beide erzielten den 1. Platz und fuhren glücklich mit ihren Urkunden und Preisen nach Hause. Wir sind stolz auf Lina und Fabian. Herzlichen Glückwunsch!

                                            

 

Wir lesen gerne!

Der "Vorlesewettbewerb des Deutschen Buchhandels" wird seit 1959 alljährlich vom Börsenverein des Deutschen Buchhandels e.V. in Zusammenarbeit mit Buchhandlungen, Bibliotheken, Schulen und sonstigen kulturellen Einrichtungen veranstaltet. Er steht unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten und zählt zu den größten bundesweiten Schülerwettbewerben. Fast 620.000 Schülerinnen und Schüler beteiligen sich jedes Jahr.
Mitmachen können alle 6. Schulklassen. Der Wettbewerb findet in mehreren Stufen statt:  Es beginnt im Herbst mit der ersten Runde an den Schulen. Danach folgen der Stadt- und Kreisentscheid, wer dort gewinnt kann an überregionale Lesewettbewerben teilnehmen.

Weitere Infos unter: http://www.vorlesewettbewerb.de/wettbewerb/vorlesewettbewerb-1415.html

Und der Schulsieger 2014/15 unseres Gymnasiums ist: Felix Bangemann aus der Klasse 6a (ganz rechts im Bild).
Im Jahr 2016/17 hat Lena Weinert aus der Klasse 6b in unserer Schule gewonnen!

Herzlichen Glückwunsch und viel Erfolg für die nächste Runde!


Ergebnisse der letzten Jahre:

Sieger des Vorlesewettbewerbs 2016/2017: Lena Weinert 6b
Sieger des Vorlesewettbewerbs 2014/2015: Felix Bangemann 6a
Sieger des Vorlesewettbewerbs 2013/2014: Jan-Niklas Schulenberg 6c
Sieger des Vorlesewettbewerbs 2012/2013: Tristan Zinn aus der Klasse 6a
Sieger des Vorlesewettbewerbs 2011/2012: Jovina Fischer aus der Klasse 6a



Moderator und Ansprechpartner: Herr Brandt (TBrandt@gymnasium-pesch.de)

 

 

 

 

Mathematik-Olympiade

Mathematik-Olympiade 2013

Auch in diesem Jahr war unsere Schule wieder bei der Mathematikolympiade am Start. Sophie Böhm und Sarah Schmitt aus der Klasse 5b, Mike Klinkhammer aus der 6b, Lukas Leger aus der 6c und Tristan Zinn, Klasse 7a, erreichten dabei mit ihren Leistungen in der Schulrunde die zweite Runde, die Stadtrunde am 16.11.2013 im Gymnasium Schauertestraße.

Bei der Siegerehrung für die Teilnehmer der Stadtrunde am 25.11.2013 im Gymnasium Thusneldastraße wurde Sophie Böhms Leistung mit einer Anerkennung geehrt.

Für diesen Erfolg besondere Gratulation!

Vielen Dank allen Teilnehmer!

Für die Fachkonferenz Mathematik,

Heinz Sandmann

 

 

 



 

Känguru-Wettbewerb

Känguru-Wettbewerb 2013

Zahlreiche Schülerinnen und Schüler aus den Jahrgangsstufen 5, 6 und erstmals auch aus der 7. Jahrgangsstufe unserer Schule (insgesamt 123 Teilnehmer) haben in diesem Jahr wieder am weltweiten Mathematikwettbewerb „Känguru“ teilgenommen.

Das von unseren Teilnehmern mit Abstand beste Ergebnis erreichte dabei Richard Sewald aus der Klasse 6b. Mit seinen 102,5 von 120 möglichen Punkten wurde er nicht nur mit einem ersten Preis ausgezeichnet, er errechnete sich auch den Sonderpreis für den weitesten Kängurusprung (die meisten richtigen Lösungen hintereinander) an unserer Schule.

Mit jeweils dritten Preisen ausgezeichnet wurden Samuel Domroese (5c), Florian Merzmann (5b), Sean Tatli (5a), Kristina Schneider (5a) und Zoe Buchholz (7c).

Gratulation den Preisträgern und Dank an alle Teilnehmer!

 

 


 

Fuel-Cell-Box-Wettbewerb

 

Großer Erfolg für unsere Brennstoffzellenfreunde

Die Physiker der Einführungsphase haben in der Endrunde des Landeswettbewerbs der EnergieAgentur NRW ganz hervorragend abgeschnitten. Am Mittwoch, dem 10.07.2013, wurden sie in Gelsenkirchen in der Abschlussveranstaltung des „Fuel-Cell-Box“ - Wettbewerbs mit dem zweiten Preis ausgezeichnet. Neben den Teammitgliedern Lucien Jellinghaus, Max Ruland und Alexandra Saj haben an diesem Erfolg auch die Helfer Sven Jankowski, David Ingenbleek, Davin Schwarz und Ramtin Rozehkhan, ebenfalls Schüler aus den Physikkursen der EF, ganz großen Anteil. Alle haben seit den Herbstferien mit großem Engagement an diesem Projekt gearbeitet und sehr viele Stunden ihrer Freizeit dafür verwendet.

Allen Teilnehmern großen Dank und ganz besondere Gratulation zu diesem Erfolg!

Sa

 

Brennstoffzellenfreunde auch in der Endrunde erfolgreich!

Die Physiker der Einführungsphase sind auch in der Endrunde des „Fuel-Cell-Box“ - Wettbewerbs der EnergieAgentur NRW erfolgreich gewesen. Als eine der besten fünf Gruppen (von ehemals 140) des Landes werden unsere Schüler nun bei der Preisverleihung am 10.07.2013 in Gelsenkirchen ihr Konzept der energieautonomen Gemeinde präsentieren.

Zu diesem Erfolg besondere Gratulation!

Sa

Endspurt bei unseren Brennstoffzellenfreunden!

Am Mittwoch, dem 08.05.2013, ist Abgabetermin in der Endrunde des Brennstoffzellenwettbewerbs der EnergieAgentur NRW für unsere Physiker aus der EF.

In den letzten sechs Wochen haben die Schüler viele Stunden ihrer Freizeit und sogar drei Tage der Osterferien geopfert, um mit Hilfe zahlreicher Experimente ein Konzept für eine autonome Energieversorgung mit regenerativen Energien für eine nordrhein-westfäliche Gemeinde zu entwerfen.

Nun muss nur noch die Präsentation fertiggestellt werden; vielleicht reicht es ja zu einem Preis.

Viel Erfolg!

Sa

 

Gymnasium Köln-Pesch erreicht die Endrunde im Fuel-Cell-Box-Wettbewerb 2013

Die Gruppe des Physikkurses der Einführungsphase mit Lucien Jellinghaus, Max Ruland und Alexandra Saj hat die Endrunde des Fuel-Cell-Box-Wettbewerbs 2013 der EnergieAgentur NRW erreicht.

In zweimonatiger Arbeit beschäftigte sich die Gruppe neben dem regulären Unterricht mit regenerativen Energieformen, insbesondere mit der Nutzung der Wasserstofftechnologie. Unterstützt wurden unsere Gruppenmitglieder dabei ganz besonders von den Mitschülern David Ingenbleek und Sven Jankowski, beide ebenfalls aus der EF.

In einer Feierstunde wurden unsere Physiker nun als eine der zwanzig besten von über 130 teilnehmenden Gruppen im Ruhrpalast in Herten ausgezeichnet.

Überreicht wurde eine große Kiste mit vielen Versuchsgeräten, die Fuell-Cell-Box. Mit Hilfe der Geräte in dieser Box muss nun in der Endrunde für eine nordrhein-westfälische Gemeinde ein Konzept für eine autonome Energieversorgung mit ausschließlich alternativen Energien entwickelt und im Modell experimentell durchgeführt werden.

Gratulation den erfolgreichen Forschern und viel Erfolg für die Endrunde!

Heinz Sandmann

 

 


 DELF

Herzlichen Glückwunsch an alle Prüflinge zum bestandenen DELF-Diplom!

Auch im zweiten Durchgang dürfen wir Französischschülern und -schülerinnen aus der Jgst. 7 zum international anerkannten DELF-Diplom Niveau A1 gratulieren.

Im Januar 2016 haben sie sich sowohl der schriftlichen Prüfung hier in Pesch als auch der mündlichen Prüfung im Gymnasium Rodenkirchen unterzogen. Dafür wurden bereits im Französischunterricht von Frau Engelhardt, Frau Ellerbrock und Herrn Klaas die Kompetenzen Hören, Lesen, Schreiben und Sprechen geübt, so dass am Ende alle 33 TeilnehmerInnen jubeln konnten. Prima Leistung!    
  

 

In der Jahrgangsstufe 7 wurde im Februar 2015 erstmalig das Projekt DELF scolaire gestartet: dafür meldeten sich freiwillig insgesamt 42 Schülerinnen und Schüler aus den beiden Französischkursen von Frau Engelhardt und Herrn Klaas zur DELF-Prüfung an.
Die Prüfungen zu den Kompetenzen Hören, Lesen und Schreiben fanden in unserer Schule statt. Die mündliche Prüfung zur Kompetenz Sprechen wurde am Gymnasium Rodenkirchen durchgeführt.
Alle teilgenommenen SchülerInnen haben das international anerkannte Zertifikat der Niveaustufe A1 bestanden!

Toutes nos félicitations!!!


 

Big Challenge 2011 – Die Ergebnisse

Auch im Jahr 2011 hat unsere Schule wieder erfolgreich am europaweiten Sprachwettbewerb „The Big Challenge“ (www.thebigchallenge.com) teilgenommen. In diesem Wettstreit müssen die Schülerinnen und Schüler ihr Wissen in Bezug auf englische Grammatik, Aussprache und Landeskunde in 54 Fragen unter Beweis stellen.

Der Wettbewerb fand in diesem Jahr am 12. Mai statt und in Deutschland, Frankreich und Spanien haben diesmal 648.434 Schülerinnen und Schüler aus den Jahrgangsstufen 5 – 8 mitgemacht.

Anfang Juni findet wie immer die Preisverleihung in den Klassen statt. Jeder Teilnehmer erhält ein Diplom und ein Magazin und weitere zusätzliche Preise je nach Platzierung.

Und hier sind die Besten der Besten unserer Schule, denen wir herzlich gratulieren:

5a: (Englisch-Lehrerin: Frau Sommer)

1. Platz: Mona Rhode

2. Platz: Katharina Hehner

3. Platz: Tom Schneider

5 b: (Englisch-Lehrerin: Frau Prasser)

1. Platz: Jan-Niklas Glückert

2. Platz: Colleen Wiedner

3. Platz: Jakob Krauss

5 c: (Englisch-Lehrerin: Frau Gräven)

1. Platz: Patrick Peled (bester aller 5. Klassen!)

2. Platz: Lisa Dabo

3. Platz: Cennet Kaplan

5 d: (Englisch-Lehrerin: Frau Winter)

1. Platz: Zoe Buchholz (zweitbeste aller 5. Klassen)

2. Platz: Tim Reum (drittbester aller 5. Klassen)

3. Platz: Nils Magrian

6. d: (Englisch-Lehrerin: Frau Sommer)

  1. Platz: Carina Michel

  2. Platz; Alexander Elz

  3. Platz: Joana Nölker

8 a: (Englisch-Lehrerin: Frau Winter)

  1. Platz: Lisa Weiler

  2. Platz: Giulio Palazzo

  3. Platz: Marco Schmitt

8 b: (Englisch-Lehrerin: Frau Prasser)

  1. Platz: Larissa Weber

  2. Platz: Svenja Zenker

  3. Platz: Nikolaos Vassiliadis

Auch im Namen der Schulleitung möchte ich nochmals allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern herzlichst gratulieren und ihnen für ihr Engagement danken!

Beate Steiner

(Organisatorin des Big Challenge am Gymnasium Köln-Pesch)

 

 


 

Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums Köln-Pesch nahmen zum ersten Mal am Informatik-Biber teil

Im November 2012 nahmen Schülerinnen und Schüler der Klassen 5a, 8a und ein Mathematikkurs der Einführungsphase am Informatik-Biber teil. Über 180.000 Kinder und Jugendliche haben in diesem Jahr deutschlandweit "gebibert", 75 davon am Gymnasium Köln-Pesch. Der Informatik-Biber ist ein jährlich stattfindender Wettbewerb für Kinder und Jugendlichen der Klassenstufen 5 bis 13. Er soll das Interesse an Informatik durch spannende Aufgaben wecken, die keine Vorkenntnisse erfordern und zeigen, wie alltagsrelevant und vielseitig Informatik ist. Innerhalb von 40 Minuten können die Schülerinnen und Schüler 18 Aufgaben in drei Schwierigkeitsstufen am Computer bearbeiten. Insgesamt konnten 216 Punkte erreicht werden. Drei Schülerinnen und Schüler der Schule haben über 200 Punkte und den zweiten Platz erreicht.