Pokal für WK II-Schachteam bei der Bezirksmeisterschaft 2013

3. Platz für WK II-Schachteam 2012

Auch WK III-Schachteam wird Kölner Vizemeister 2012

Nanotech-Exkursion der Schach-AG 2012

Schachteam wird Kölner Vizemeister 2012

Chess Girls Camp 2012

Schachteams bei NRW-Meisterschaften 2012

Schachschulmannschaften auf Erfolgskurs 2011


Pokal für WK II-Schachteam bei der Bezirksmeisterschaft 2013


Wie berichtet, hatte die Schachmannschaft des Gymnasiums Köln-Pesch mit einer eigentlich zwei Altersklassen zu jungen Truppe in der Wettkampfklasse II der Kölner Schulschachmeisterschaften den dritten Platz belegt. Nachdem sich der Meister vom Herder-Gymnasium entschieden hatte in der WK III anzutreten und der Vizemeister vom Elisabeth-von-Thüringen-Gymnasium verzichtet hatte, fiel uns damit unerwartet der Kölner Qualifikationsplatz für die Regierungsbezirksmeisterschaften zu, die am 14. Februar 2013 in Stolberg stattfanden.

Angesichts des Altersunterschieds konnten wir uns nicht viel ausrechnen, wollten die Gelegenheit jedoch nicht verstreichen lassen. Doch es sollte für die Mannschaft (Richard Sewald aus der 6b, Lars Hasenbein aus der 7a und Marie Mohseni und Kathrin Sewald aus der 7b) unerwartet gut laufen. Ein Vorteil war hierbei zweifellos, daß es sich nicht wie bei der Kölner Schulschachmeisterschaft um eine Einzelmeisterschaft mit Mannschaftswertung, sondern um eine reguläre Mannschaftsmeisterschaft mit fester Brettfolge handelte. Dadurch brauchten nur Brett 1 (Kathrin) und 2 (Richard) gegen die stärksten Spieler des Gegners zu spielen und die Bretter 3 (Lars) und 4 (Marie) konnten gegen die schwächeren Vertretern punkten.

Bereits die erste Runde brachte die Mannschaft auf volle Betriebstemperatur. Gegner war das Städtische Gymnasium Hennef, mit einer kompletten Vereinsmannschaft vom SV Hennef eindeutig der Favorit der WK II. Mit einer starken Mannschaftsleistung gelang es dem Pescher Team ein 2 : 2-Unentschieden zu halten und damit einen ersten Mannschaftspunkt zu entführen, wobei Marie Mohseni an Brett 4 die U12-Mittelrheinmeisterin Ayleen Abay niederringen konnte.

Auch die zweite Runde brachte keine Verschnaufpause, mit dem Kaiser-Karls-Gymnasium Aachen stand uns eine sehr erfahrene Truppe gegenüber, die in dieser Altersklasse schon mehrmals den Meistertitel und damit die Qualifikation für die NRW-Meisterschaften errungen hatte. Nach einigem Hin und Her fehlte in der Endphase leider ein wenig das manchmal nötige Glück und die Begegnung ging knapp mit 1,5 : 2,5 verloren.

Dritter Gegner war die Kaplan-Kellermann-Realschule aus Euskirchen, der Papierform nach ein eher leichter Gegner, was sich nach dem Verlauf der Partien auch bestätigte. Mit einem glatten 4 : 0-Sieg konnte die Aufholjagd beginnen.

Allerdings folgte nach einer spielfreien Runde nur noch ein letzter Gegner, die Mannschaft der Realschule Lindlar. Da Lindlar zwar zum Regierungsbezirk Köln, aber nicht zum Schachbezirk Mittelrhein gehört, waren deren Spieler unbeschriebene Blätter für uns, was sich fast gerächt hätte. Lindlar leistete erheblichen Widerstand und zwischenzeitlich sah es nach einer Niederlage aus. Am Ende setzte sich aber die Erfahrung der Vereinsspieler durch: An Brett 2 konnte Richard Sewald schließlich seinen stark aufspielenden Gegner auf dem falschen Fuß erwischen und den vollen Punkt einfahren und an Brett 3 drehte Lars Hasenbein eine an sich verlorene Partie noch in ein glückliches Remis. Endergebnis 2,5 : 1,5.

Mit sieben Punkten aus fünf Partien belegte das Pescher Team am Ende einen guten dritten Platz hinter dem Meister vom Städtischen Gymnasium Hennef und dem Vizemeister vom Kaiser-Karls-Gymnasium Aachen und bescherte der Schule damit den mittlerweile achten Schachpokal.

 

 

3. Platz für WK II-Schachteam 2012

Dritte Altersklasse, dritter Mannschaftspokal. Nach den zweiten Plätzen in den Wettkampfklassen IV (Jahrgänge 1999 und jünger) und III (Jahrgänge 1998 und jünger) hat es die Mannschaft des Gymnasiums Köln-Pesch auch in der WK II (Jahrgänge 1996 und jünger) aufs Treppchen geschafft. Das ist umso erfreulicher, weil die aufgebotene Mannschaft (Richard Sewald aus der 6b, Lars Hasenbein aus der 7a und Marie Mohseni und Kathrin Sewald aus der 7b) in diesem Jahr noch in der WK IV startberechtigt war und hier zwei Wettkampfklassen höher gespielt hat.

Stattgefunden hat das Turnier am 23. Oktober 2012 im Herder-Gymnasium in Buchheim. Angetreten waren 36 Schüler in neun Mannschaften aus sechs Schulen, die in sieben Runden Schnellschach a 15 Minuten Einzel- und Mannschaftstitel auszuspielen hatten.

WK II-Mannschaftsmeister wurde - wie in den WK III und IV - mit dem Herder-Gymnasium der Gastgeber, der sich nach einem Kopf-an-Kopf-Rennen mit den beiden nächstplatzierten Mannschaften mit 1,5 Brettpunkten Vorsprung ins Ziel retten konnte. Entscheidend waren hier zwei Partien in der letzten Runde gegen die direkten Konkurrenten, die Herder beide für sich entscheiden konnte. Vizemeister wurde die Mannschaft des Elisabeth-von-Thüringen-Gymnasiums.

Mit Adnan Taha stellte das EvT auch den Einzelmeister, zweiter wurde hier Herders Muhammed Manavbasi, dritter Richard Sewald (6b). Kathrin Sewald (7b) gelang es als Vierte den Pokal für das beste Mädchen zu ergattern und auch Lars Hasenbein (7a) konnte sich mit Platz neun noch unter die ersten Zehn mischen. 

Auch WK III-Schachteam wird Kölner Vizemeister 2012

Wenigen Wochen nach Beginn des neuen Schuljahres wurden am 25. September 2012 vom Herder-Gymnasium in Buchheim die Kölner Schulschachmeisterschaften der Wettkampfklasse III (Jahrgänge 1998 und jünger) ausgerichtet. Das Gymnasium Pesch hat sich wie im Vorjahr wieder beteiligt, dieses Mal allerdings mit einer komplett aus Vereinsspielern der SG Porz und der SF Esch bestehenden Mannschaft: Kathrin Sewald (7b), Richard Sewald (6b), Lars Hasenbein (7a) und Marie Mohseni (7b).

Die Mannschaft legte auch gleich gut los und gewann in den ersten beiden Runden sieben von acht Partien, bevor es in die harte Turnierphase mit den Begegnungen der starken Einzelspieler ging. Nach durchwachsenem Verlauf und vielen spannenden Partien lag Pesch schließlich vor der letzten Runde mit 1,5 Brettpunkten Rückstand aussichtsreich auf dem 2. Platz. Unglücklicherweise erwischten die Pescher dann allesamt starke Gegner und konnten nur noch eine von vier Partien gewinnen. Meister wurde wie in der WK IV der Gastgeber Herder I, Platz drei ging an die Mannschaft des Dreikönigsgymnasiums, die uns mit einem starken Endspurt fast noch eingeholt hätte. Der Zieleinlauf auf dem Treppchen entsprach somit genau dem in der WK IV. Im Vorjahr hatten die Pescher Mannschaften in der WK IV noch den vierten und siebten Platz belegt.

Auch in der Einzelwertung konnten wir uns im Vergleich dazu leicht verbessern: Kathrin Sewald (7b) landete nach Platz 3 im Vorjahr auf Platz 2 und konnte den Vizemeistertitel im Einzel und den Pokal für das beste Mädchen gewinnen, Lars Hasenbein (7a) gelang es mit großartigem Spiel seinen 7. Platz von 2011 gegen starke Konkurrenz zu verteidigen. Mit einem Sieg im letzten Spiel wäre sogar der Sprung aufs Treppchen drin gewesen. Insgesamt hatten 32 Schülerinnen und Schüler in acht Schulmannschaften von sechs Schulen teilgenommen.

Ein besonderer Dank gilt Herrn Hasenbein, der bei diesem Turnier die Begleitung der Mannschaft übernommen hat und auch die präsentierten Fotos beisteuert.

Den nächsten Anlauf auf den Titel wollen wir am 23. Oktober 2012 wagen, dann stehen die Meisterschaften der Wettkampfklasse II (Jahrgänge 1996 und jünger) an, an denen wir erstmals teilnehmen.

Nanotech-Exkursion der Schach-AG 2012

Am 24. Mai 2012 hat die Schach-AG für Fortgeschrittene ihre halbjährliche Exkursion unternommen. Dieses Mal ging es nach Leverkusen zum Bayer-Kommunikationszentrum (BayKomm). Erstes Ziel war der an diesem Tag vorgefahrene "NanoTruck" des Bundesforschungsministeriums, ein Labor- und Ausstellungsfahrzeug zum Themenbereich Nanotechnologie. Nach ausführlicher Besichtigung ging es weiter in das eigentliche BayKomm-Gebäude, wo wenige Tage zuvor eine Ausstellung mit Rasterelektronenmikroskopaufnahmen kleinster Naturstrukturen eröffnet wurde. Der Verdienst des preisgekrönten Schweizer Biologen Martin Oeggerli liegt hierbei in der naturgetreuen Kolorierung der an sich schwarz-weißen REM-Aufnahmen. Die Ausstellung wird übrigens noch bis zum 1. Juli 2012 zu sehen sein. Im Anschluß an den Besuch der Ausstellung folgte eine Führung durch die Themenräume des BayKomm, wobei wir u.a. die Gelegenheit erhielten als erste Gruppe den neuangelegten 3D-Themenraum "Faszination Forschung" zu testen. Die Exkursion wurde abgeschlossen mit dem neunzigminütigen Vortrag "Alles nano, oder was?" über Chancen und Risiken der Nanotechnologie. (Bildquelle: BayKomm/Flad&Flad)
Ein besonderer Dank gilt Frau Pauli, Herrn Hasenbein und Herrn Lingk, die sich als Fahrer zur Verfügung gestellt und die Exkursion damit überhaupt erst ermöglicht haben.

Schachteam wird Kölner Vizemeister 2012

Am 23. Mai 2012 fanden am Herder-Gymnasium in Buchheim die diesjährigen Kölner Schulschachmeisterschaften der Wettkampfklasse IV (Jahrgänge 1999 und jünger) statt. Angetreten waren dieses Mal gleich drei Mannschaften des Gymnasiums Köln-Pesch: Pesch I mit Kathrin Sewald (6c), Richard Sewald (5b), Lars Hasenbein (6b) und Marc Kalker (6d), Pesch II mit Marie Mohseni, Melda Demirci, Kristina Beck (alle 6c) und Lena Kemper (6d) sowie Pesch III mit Eric Krämer, Jakob Krauß, Akif Sonbahar (alle 6b) und Patrick Pauli (5d).
Pesch I konnte sich während des gesamten Turniers in der Spitzengruppe halten und zwischenzeitlich auch die Führung übernehmen. Nachdem in den ersten Runden zunächst das Gymnasium Rodenkirchen der Hauptkonkurrent war, entwickelte sich in der Schlußphase zwischen Pesch I und Herder I ein Zweikampf um den Titel. Leider gingen in der entscheidenden sechsten Runde drei von vier Partien verloren, so daß die Mannschaft des Gastgebers ihren WK IV-Titel aus dem Vorjahr verteidigen konnte. Dritter wurde die Mannschaft des Dreikönigsgymnasiums. Pesch III konnte in der Schlußrunde sogar noch das Gymnasium Rodenkirchen abfangen und wurde Vierter, Pesch II unmittelbar dahinter Sechster. Insgesamt hatten zehn Mannschaften von fünf Schulen teilgenommen.
In der Einzelwertung konnten sich gleich vier Pescher Spieler in den Top Ten plazieren: Kathrin Sewald (6c) errang mit Rang 3 zugleich den Pokal für das beste Mädchen, Eric Krämer (6b) wurde auf Rang 6 nach einem großartigen Turnier als bester Nichtvereinsspieler ausgezeichnet und Lars Hasenbein (6b) auf Rang 8 und Richard Sewald (5b) auf Rang 9 rundeten das gute Ergebnis ab. Insgesamt hatten es bei 42 Teilnehmern neun der zwölf angetretenen Pescher unter die ersten 20 geschafft.
Speziell hervorzuheben ist hier auch die gute Leistung der Pescher Mädchen: Die vier Teilnehmerinnen des Chess Girls Camps hätten mit dieser Leistung als Mannschaft problemlos einen Podiumsplatz erreicht. Gute Perspektiven für die NRW-Mädchenschachmeisterschaften im nächsten Jahr.
Möglich wurden diese Erfolge nicht zuletzt durch Frau Krämer und Herrn Hasenbein, die zum wiederholten Male die Pescher Schachmannschaften als Fahrer unterstützt haben. Herzlichen Dank dafür!


Chess Girls Camp 2012

Vom 11. bis 13. Mai 2012 fand in Hagen das diesjährige Mädchenschachwochenende der Schachjugend NRW statt. Wie im vergangenen Jahr konnten auch dieses Mal einige Schülerinnen des Gymnasiums Köln-Pesch mitwirken. Kristina Beck, Melda Demirci, Marie Mohseni und Kathrin Sewald (alle 6c) hatten die Gelegenheit drei Tage lang mit 27 anderen Mädchen zwischen 7 und 15 Jahren an einem bunten Programm zum Thema Schach teilzunehmen. Dazu zählten neben den üblichen Kennenlernspielen, Basteleien, Grillabend und Singstar Schachtraining in drei Leistungsgruppen und vor allem ein fünfrundiges Schachturnier in Zweierteams. Dabei sollten die Mannschaften möglichst aus einer Vereinsspielerin und einer Schulschachspielerin oder Anfängerin bestehen. Um die Pescher Mädchen optimal einzusetzen, haben wir uns für die Teams zwei Vereinsspielerinnen von der SG Porz ausgeliehen. Am Ende belegten Kathrin und Marie Platz 2 der Gesamtwertung, nur knapp nach Feinwertung von zwei Vereinsspielerinnen geschlagen. Zum Trost gab es die Pokale für das beste Mixedteam. Melda, die leider während des Aufenthalts erkrankt war, konnte mit ihrer Partnerin und einer Ersatzspielerin auf Platz 3 das gute Ergebnis abrunden. Kristina landete trotz guten Spiels nach einigen unglücklichen Niederlagen der Mannschaft mit ihrer Partnerin auf dem 13. Rang.

Unser besonderer Dank gilt dem Förderverein des Gymnasiums Köln-Pesch, ohne dessen Unterstützung die Teilnahme in dieser Form nicht möglich gewesen wäre und der die Schachmannschaften schon bei den NRW-Meisterschaften gefördert hat. Falls Sie dort noch nicht Mitglied seien sollten wäre jetzt eine gute Gelegenheit dafür: http://www.gymnasium-pesch.de/Homepage-Inhalte/Schule/Foerderverein/Beitrittserklaerung.pdf.

Schachteams bei NRW-Meisterschaften 2012

Zum ersten Mal haben Mannschaften des Gymnasiums Köln-Pesch an den NRW-Schulschach-Meisterschaften teilgenommen. Am vergangenen Freitag (2. März 2012) fanden in der Gütersloher Anne-Frank-Gesamtschule die Wettkämpfe der Klassen IV (Jahrgänge 1999 und jünger) und M (Mädchen der Jahrgänge 1992 und jünger) statt.

Die Pescher WK IV-Mannschaft ( Richard Sewald (5b), Lars Hasenbein (6b), Eric Krämer (6b), Marc Kalker (6d) ) - einziger Vertreter aus dem Rheinland - legte einen fulminaten Start hin. Nach der Auftaktniederlage gegen den späteren Zweiten konnte sie fünf Mal in Folge punkten und sich bis auf den 13. Rang vorarbeiten. Gegen die dann folgenden Topteams ging der jungen Mannschaft aber schließlich doch die Puste aus. Am Ende stand ein ordentlicher 22. Platz unter 30 Mannschaften und einer der höchsten Gegnerschnitte im Feld zu Buche.  

Nach einem spannenden Turnier mit vielen umkämpften Begegnungen landete die Pescher Mädchenmannschaft ( Kathrin Sewald (6c), Melda Demirci (6c), Marie Mohseni (6c), Lena Kemper (6d) ) auf dem fünften Platz, nur magere zweieinhalb Brettpunkte entfernt von einem Qualifikationsplatz für die Deutschen Meisterschaften.
Einen Erfolg errang die Mannschaft jedoch in der Einzelwertung. Kathrin Sewald (6c) konnte am Spitzenbrett alle acht Partien gewinnen und wurde dafür verdientermaßen als beste Spielerin ausgezeichnet.

Jörg Sewald

Schachschulmannschaften auf Erfolgskurs 2011

Am 12. Oktober 2011 fand am Elisabeth-von-Thüringen-Gymnasium die Kölner U14-Schulmeisterschaft im Schach statt. Die Mannschaft Gymnasium Pesch II ( Lars Hasenbein (6b), Marc Kalker (6d), Eric Krämer (6b), German Krämer (7a) ) erreichte den vierten, die Mannschaft Gymnasium Pesch I ( Kathrin Sewald (6c), Zoe Buchholz (6d), Melda Demirci (6c), Greta Sommer (6d) ) den siebten Platz.
In der Einzelwertung konnten sich Kathrin Sewald (6c) mit Rang drei und Lars Hasenbein (6b) mit Rang sieben in der Spitzengruppe platzieren. 
Für das aktuelle und kommende Schuljahr werden noch weitere Schachspieler und vor allem Schachspielerinnen für die Schulmannschaften U14, U16 und U20 sowie die Mädchenmannschaften gesucht. Interessenten wenden sich bitte über Herrn Sandmann oder direkt per Email an mich (JSewald@gymnasium-pesch.de).

Homepage-Inhalte/Aktivitaeten/AGs/Schach AG/Schach HP 1.jpg

Jörg Sewald, Schach-AG